Richtungsweisendes Spiel der Fireballs

Aiblings Basketballer wollen am Sonntag zuhause wieder zurück auf die Siegesstraße

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Sie hatten sich so viel vorgenommen – und kamen am Ende doch böse unter die Räder. Die Fireballs verloren am vergangenen Wochenende in Vilsbiburg mit 80:112 und müssen nun eine ganz neue Erfahrung sammeln. Nach Monaten und sogar Jahren der ständigen Siege läuft es in der Basketball-Regionalliga nun in die andere Richtung. Es gab einige empfindliche Niederlagen in den vergangenen Wochen. Damit soll nun Schluss sein. Am Sonntag um 16 Uhr geht’s in der heimischen Sporthalle gegen hapa Ansbach um den nächsten Sieg. Und der soll mit allen Mitteln eingefahren werden.

Für Routinier Claus Weiß ist das ein richtungsweisendes Spiel. Das Hinspiel konnten die Fireballs zwar sicher gewinnen, doch der Dreierspezialist weiß auch: „Wir müssen erst unseren Rhythmus für die zweite Hälfte der Rückrunde wiederfinden.“ Ein Sieg gegen Ansbach soll das richten, denn wenn die Aiblinger Basketballer auch keine Rolle mehr im Meisterschaftsrennen mehr spielen werden, so wollen die Herren doch noch ein paar Ausrufezeichen setzen. Die Gelegenheiten dazu werden seltener. „Nach Vilsbiburg haben wir ausschließlich noch Breitengrüßbach aus der Spitzengruppe als Gegner“, sagt Weiß.

Unterschätzen will man den Tabellenzehnten aus Ansbach auf keinen Fall. Claus Weiß warnt: „Das ist ein sehr routiniertes, erfahrenes und eingespieltes Team. Im Hinspiel konnten wir das Tempo kontrollieren und über unser Innenspiel zum Erfolg kommen, dies ist auch das Ziel für das Rückspiel.“

Und wenn man dann bei Ansbach auch noch Freer und den Routinier Petrovic kontrollieren kann, dann dürfte dem Fireballs-Aufschwung nichts mehr im Wege stehen.

TBA Fireballs – hapa Ansbach
Sonntag, 19. Februar, 16 Uhr
Sporthalle im Sportpark Bad Aibling

Foto: Thorsten Mohr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.