Seniorin verwechselt Gas- und Bremspedal

Schwerer Unfall in Miesbach mit drei Verletzten - Fußgängerin erwischt und in Mini gekracht

image_pdfimage_print

Miesbach – Gleich mehrere Unfallmeldungen ließen zunächst Schlimmes befürchten. Demnach wurde heute, am Donnerstag, gegen 09.45 Uhr im Bereich Kirchgasse, Bahnhofstraße bzw. Manhartwinkel durch aufgeregte Bürger mitgeteilt, dass ein Pkw durch die Gassen rast und eine Fußgängerin umgefahren haben soll. Vor Ort wurde schließlich festgestellt, dass eine 76-Jährige mit ihrem Opel statt der Bremse das Gaspedal betätigt  hatte und so von der Kirchgasse über den Manhartwinkel bis zur Bahnhofstraße 4 entlang gerast war.

Dort rammte sie einen entgegenkommenden Mini und krachte schließlich in zwei geparkte Fahrzeuge, einen Opel und BMW, bis eine Hausmauer die Fahrt schließlich stoppte.

Der Bereich musste durch die Feuerwehr Miesbach für die Dauer der Bergung der Verletzten und der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Die mittelschwer verletzte Fußgängerin, eine 80-jährige Miesbacherin, kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Ebenso die 65-jährige Miesbacherin des Mini. Die Unfallverursacherin wurde ebenfalls verletzt, will sich aber selbst zum Arzt begeben.

Der Mini und die beiden Opel waren so stark beschädigt, dass diese abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro. Die Unfallverursacherin erwartet ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, zudem wird die Führerscheinstelle verständigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.