Drei Pfund Marihuana im Gepäck

Schleierfahnder landen im Zug bei Tuntenhausen einen Volltreffer

image_pdfimage_print

Tuntenhausen – Am Samstag gegen 10.50 Uhr kontrollierten Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim im Personenzug der Deutschen Bahn auf der Bahnstrecke Salzburg-München einen Reisenden. Bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Sporttasche stießen die Beamten auf ein, in Folie eingewickeltes Paket, in welchem sich rund 1,5 kg Marihuana befanden.

Der 20-Jährige war aus Italien gekommen und nach ersten Ermittlungen auf dem Weg zu seinem Wohnort nach Schweden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein, erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Den Fall hat das Rauschgiftkommissariat der Kriminalpolizei Rosenheim übernommen. Gegen den 20-Jährigen wird nun wegen eines Verbrechens der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.