Niemand will’s gewesen sein

Polizei muss in Rosenheim bei Schlägerei dazwischengehen

image_pdfimage_print

Rosenheim – Mehrere Streifenbesatzungen rückten heute Morgen gegen 4.30 Uhr in Rosenheim aus. Zeugen hatten eine größere Schlägerei im Bereich der Ruedorfferstraße gemeldet. Vor Ort konnten die Beamten rund 20 Personen antreffen, zumeist im Alter von 20 bis 25 Jahren – aus Rosenheim und umliegenden Gemeinden. Zwei Personen waren verletzt, weshalb auch ein Rettungswagen gerufen wurde.

Die Stimmung unter den jungen Leuten war sehr aufgeheizt, es wurde herumgeschrien – der Alkoholpegel der Beteiligten wirkte sich auch nicht gerade deeskalierend auf das Geschehen aus, so die Polizei.

Nachdem die Beamten die Situation wieder beruhigt hatten, stellte sich im Rahmen der Befragungen heraus, dass niemand mehr sagen konnte, wer oder was die Auseinandersetzung ausgelöst hatte.

Die beiden Leichtverletzten wollten gar keine Angaben mehr machen und niemand wollte eine Anzeige erstatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.