Hustenanfall am Steuer verursacht Unfall

Skoda schleudert bei Frasdorf über die A8 - der Wochenendbericht der Verkehrspolizei

image_pdfimage_print

Landkreis – An diesem Wochenende herrschte auf den heimischen Autobahnen teilweise reger Ausflugsverkehr. Besonders auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg kam es vor dem Inntaldreieck immer wieder zu Stauungen, da die Überleitung auf die A 93 aufgrund einer Baustelle momentan nur einspurig ist. Für zusätzliche Behinderungen sorgte noch ein Verkehrsunfall am späten Samstag Nachmittag auf der A8 in Richtung München im Gemeindegebiet von Frasdorf.

Ein 36-Jähriger aus dem Großraum München verriss beim Spurwechsel von der linken auf die rechte Fahrspur aufgrund eines Hustenanfalls das Lenkrad und kollidierte mit der rechten Leitplanke. Sein Skoda Fabia schleuderte daraufhin auf die linke Fahrspur zurück und kam dort zum Stehen. Ein auf dem linken Fahrstreifen fahrender 50-Jähriger aus Rheinland-Pfalz konnte seinen VW Golf nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf das Heck des Skoda auf.

Die beiden Fahrer blieben unverletzt, allerdings wurden ihre Fahrzeuge so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Auch die Leitplanke wurde beschädigt.

Zur Absicherung, Reinigung und Räumung der Unfallstelle waren neben der Autobahnmeisterei Rosenheim auch die Feuerwehren Bernau und Frasdorf vor Ort. Zeitweise wuchs der Rückstau vor der Unfallstelle bis auf vier Kilometer an.

Am frühen Freitag Morgen wurde von einer Streife der Verkehrspolizei Rosenheim in Aising ein VW Golf zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Da beim Fahrer, einem 24-Jährigen aus der Region, deutlicher Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab mehr als 0,5 Promille.

Da der junge Mann einen gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest verweigerte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt, außerdem durfte er seine Fahrt vorerst nicht fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.