Doppelt so schnell übers Sudelfeld

Polizei zieht am Wochenende mehrere rasende Motorradfahrer aus dem Verkehr - Kontrollen auch am Kesselberg

image_pdfimage_print

Sudelfeld/Kesselberg – Am Samstag und Sonntag führte die Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd im Bereich Sudelfeld mehrere Kontrollaktionen durch. Dabei mussten drei Motorradfahrer wegen technischer Veränderungen an ihren Fahrzeugen beanstandet und mit einem Bußgeld belegt werden. Mit einer Geldbuße müssen ebenfalls fünf Kradfahrer rechnen, die wegen teilweise gravierenden Geschwindigkeitsüberschreitungen auffielen.

Einer dieser Biker aus dem Landkreis Rosenheim überholte im Überholverbot und wurde im Rahmen der Nachfahrt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 116 km/h – bei erlaubten 60 km/h – gemessen. Fast doppelt so schnell! Weil bei dem Mann durch seine Fahrweise von vorsätzlichem Handeln auszugehen ist, wird sein Bußgeld verdoppelt und er muss deshalb mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

Eine ähnliche Situation war auch rund um die Kesselbergstrecke festzustellen. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle wurden auf der Zufahrtsstraße zum Kesselberg im Gemeindebereich von Kochel am See insgesamt sechs Geschwindigkeitsverstöße zur Anzeige gebracht. Der „Spitzenreiter“ war bei erlaubten 60 km/h mit 90 km/h unterwegs. Auffällig war hier das Verhalten vieler der Kesselbergfahrer, die nach Passieren der Kontrollstelle durch provokantes und lärmintensives Beschleunigen auffielen, obwohl sie nicht beanstandet worden waren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.