Hundebiss erst spät bemerkt

Radlerin wird bei Stephanskirchen von kleinem Hund attackiert - Suche nach Halter

image_pdfimage_print

Stephanskirchen – War’s ein Biss oder war’s vielleicht doch nur ein Zwicken? Jedenfalls fiel einer Radlerin in Stephanskirchen reichlich spät auf, dass sie von einem kleinen Hund am Bein gepackt wurde. Am Sonntag gegen 11:00 Uhr wurde die  junge Frau in der Rohrdorfer Straße in Stephanskirchen von einem kleineren Hund gebissen. Sie fuhr mit ihrerm Fahrrad im Bereich der Bahnunterführung. Dort traf sie auf einen älteren Mann, der einen Hund führte. Sie fragte den Mann noch nach dem Weg.

Als die Frau weiterfuhr, schnappte der Hund des Mannes nach der jungen Dame und verletzte sie leicht im Bereich des Unterschenkels. Die Frau bemerkte den Biss allerdings erst etwa 500 Meter weiter und konnte den Hundehalter nicht mehr über den Biss informieren, da sie ihn nicht mehr auffand. Die Polizei sucht jetzt nach dem Hundehalter.

Der Mann kann wie folgt beschreiben werden: Ca. 175 cm groß; graues, längeres, welliges Haar; kurze Hose Der Hund soll ziemlich klein gewesen sein. Eine genauere Beschreibung ist nicht möglich.

Die Polizei Rosenheim bittet um Hinweise unter 08031/200-2200

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.