Der Hundebesitzer meldet sich

Nach „Biss" an Radlerin in Stephanskirchen scheint der Fall nun geklärt

image_pdfimage_print

Stephanskirchen – Wie von uns berichtet, meldete eine Radlerin am Wochenende der Polizei einen Hundebiss in Stephanskirchen, den sie erst 500 Meter später bemerkte. Vom Halter fehlte daraufhin erst einmal jede Spur. Aufgrund der Veröffentlichung in den Medien hat sich der Hundebesitzer bei der Polizei nun gemeldet. Der „Hundebiss“ aus der Rohrdorfer Straße in Stephanskirchen ist somit aufgeklärt.

Aufgrund der geschilderten Umstände ist aber davon auszugehen, dass die junge Dame vom Hund gekratzt und nicht gebissen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.