Gerissenes Rehkitz in Reischenhart

Nicht das erste Mal - weitere Fälle bekannt - Polizei fahndet nach Hund

image_pdfimage_print

Reischenhart – An Fronleichnam, um etwa 10:30 Uhr, bemerkten Passanten ein schwer verletztes Rehkitz in der Leitenstraße in Reischenhart. Laut dem herbeigerufenen Jäger dürfte das Kitz schon länger dort gelegen haben (mindestens seit der Nacht), da es schon von Maden befallen war. Aufgrund der Schwere der Verletzungen blieb dem Jäger nichts anderes übrig, als das Tier von seinen Leiden zu erlösen.

Zweifelsohne wurden die Verletzungen durch Hundebisse verursacht. Da im Bereich Reischenhart aktuell zumindest ein Fall von zwei gerissenen Rehkitzen durch einen Hund bekannt ist, bittet die Polizei Brannenburg darum, dass sich Zeugen für den Vorfall melden.

Wer hat im besagten Bereich einen Hund, evtl. auch mit Kitz, gesehen und kann diesen möglicherweise auch beschreiben?

 

Hinweise unter 08034/9068-0   (Polizeiinspektion Brannenburg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.