Indiebase in Bad Aibling

Rockfestival am Freitag und Samstag vereint Newcomer und gestandene Bands

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Das bewährte SORF-Festival hat ausgedient, aber trotzdem dürfen sich die Musikfreunde der Region freuen, denn das Indiebase Festival öffnet am kommenden Freitag erstmalig seine Tore. An gleicher Stelle vor und in der Fliegerhalle im Sportpark, aber mit einem etwas anderen Konzept. Mit im Gepäck: zwei Bühnen, ein bunter Bazar und ein liebevoll eingerichtetes Ambiente. Auf der Open-Air-Stage im Flötzinger Bierlaster spielen junge, regionale Bands, so zum Beispiel das Aiblinger Integrationsprojekt MD ROCKS, die Rosenheimer Psychodelic-Rocker The Vagoos (Foto) oder die Priener Indiehelden Red Indicators.

Auf der Hauptbühne in der Fliegerhalle trifft alt auf neu: Die Bruckmühler Lokalkoloriten Raygun Rebels eröffnen Freitag Abend die Veranstaltung mit ihrem neuem Album „Pistoleros from Outer Space“. Im Anschluss verdreht der Singer-Songwriter Ansa Sauermann der Damenwelt den Kopf, mit Liedern und Balladen voller Freiheitsdrang und Liebe. Den Abschluss an diesem grandiosen Abend liefern die Berliner von Grossstadtgeflüster, in der Szene schon lange bekannt für ihren Mix aus Elektro und Rock, Wut und Trotz.

Am Samstag öffnen die Tore bereits um 11 Uhr für ein Freiluft-Festival-Frühstück. An den Essensständen warten herzhafte und süße Köstlichkeiten auf die Besucher, von veganem Fastfood über Crepe bis hin zu indischen Spezialitäten. Musikalisch untermalt wird das Ganze von Hurricane Hoagascht mit bayerischer Rockmusik.

Im Folgenden warten MD Rocks mit pakistanischen und somalischen Klassikern und eigenen Kompositionen auf, gefolgt von der Münchner Rockband Groundswimmer und den Oberpfälzer Indiepoppern Delamotte.
Am späten Nachmittag wird die Hauptbühne eröffnet vom Straßenpop von Vizediktator. Draußen gibt’s die Heidelberger Metaler von Megaton zu bestaunen und in der Halle heizen 44Leningrad mit ihrem Russian Speedfolk der Menge ein. Auf der Open-Air-Stage spielen die Indie-Rocker von den Red Indicators (Foto r.) auf, den Abend beenden dann The Vagoos vor der fantastischen Kulisse der Echelon-Kugeln. Auf der Mainstage ist jedoch noch lange nicht Schluss: Rainer von Vielen, die Allgäuer mit dem Bastard-Pop bereiten sozialkritisch und empört den Weg für die Headliner. Kytes (Foto u.) gewannen 2016 den New Music Award und waren Newcomer des Jahres bei BRpuls. Federleichte Elektrobeats, saubere Gitarrenklänge und absolutes Erfolgspotential. Doch das Highlight des Abends sind eindeutig die Elektropunker von Egotronic vom Kultlabel Audiolith. Laut, ein wenig hedonistisch und mit klaren politischen Messages regen sie zum Raven und Pogen an.

Indiebase-Festival

Sportpark Mietraching, Fliegerhalle

Freitag, 23. Juni, 21 Uhr bis 1 Uhr

Samstag, 24. Juni, 11 Uhr bis 1:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.