Judomannschaft Aibling-Grafing siegt in Unterzahl

Kösch-Ing bezwungen - Dritter Platz in der Bezirksliga Süd gesichert

image_pdfimage_print

Judo – Mit einem knappen 11:9-Sieg gegen die Kampfgemeinschaft Kösch-Ing sichert sich die KG Aibling-Grafing den dritten Platz in der Bezirksliga Süd. Der letzte Kampftag in der Bezirksliga Süd begann in der Gewichtsklasse +90 Kiogramm. Das Aiblinger Aushängeschild Daniel Messlberger liess auf der Matte nichts anbrennen und gewann mit einer starken Bodentechnik.

Benni Hauer, der zweite Schwergewichtler, der trotz einer Knieverletzung antrat, hatte weniger Glück und musste sich geschlagen geben. Mannschaftsführer Philipp Ampletzer und Routinier Denis Weisser punkteten souverän in der Kategorie -81 Kilogramm.

Nach einem Freilos zu Gunsten der „Kösch-Inger“ siegte auch Nicolas Blank in der Gewichtsklasse -90 Kilogramm mit einer Hebeltechnik. Bis 73 Kilo beförderte Robert Weisser seinen Kontrahenten mit einem Schulterwurf auf die Matte und konnte die Führung zum zwischenzeitlichen 2:5 ausbauen.

Eduard von Briesen startete mit starken Ansätzen in den Kampf, verlor jedoch, als sein Gegner es überraschend schaffte, einen weniger starken Angriff zu kontern.

Nachdem die KG Aibling-Grafing im Leichtgewicht ein weiteres Freilos abgeben musste, verlor auch Dominik Mangstl seinen Kampf, so dass es zur Halbzeit 5:5 stand. Mangels Kämpfern konnte für die zweite Runde nicht viel taktiert werden. Lediglich Benjamin Hauer verzichtete wegen seiner Knieprobleme auf einen zweiten Kampf und Nicolas Blank rotierte für ihn ins Schwergewicht. Dort konnte er sich gegen einen physisch starken Gegner jedoch nicht durchsetzen.

Leistungssportler Daniel Messelberger konnte den dort verlorenen Punkt im Anschluss allerdings wieder wett machen. Denis Weisser und Philipp Ampletzer siegten abermals, bevor KöschIng mit zwei Freilosen in der 90er Kategorie auf 8:8 ausgleichen konnte.

In der Gewichtsklasse -73 kg siegte Eduard v. Briesen diesmal mit einem starken Schenkelwurf. Punkt Nummer 10 sicherte Robert Weisser mit einem Armhebel, bevor er Dominik Mangstl (Foto) den Zuspruch: „Du hast nichts zu verlieren, nur etwas zu gewinnen“ mit auf die Matte gab. Getreu dieses Mottos setzte dieser seinen Gegner mit einer Serie von Angriffen unter Druck bevor er mit einem Tani-o-toshi den Gesamtsieg holte.

Mit diesem Sieg belegt die Kampfgemeinschaft Aibling-Grafing den dritten Platz der Bezirksliga Süd und verpasst somit nur knapp die Finalrunde. Text: Philipp Ampletzer

 

Fotos: Paul Ampletzer und Denis Weisser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.