Staus durch Gaffer auf der A93

Lange Bergemaßnahmen am Unfall-Lkw - Schaulustige bringen den Verkehr ins Stocken

image_pdfimage_print

Brannenburg – Wie bereits berichtet, kam es heute gegen 11:13 Uhr auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Brannenburg und Oberaudorf zu einen Unfall zwischen zwei Lkw. Entgegen der ersten Annahme des Unfallhergangs, konnte durch Zeugenaussagen und die Auswertung der Fahrtenschreiber der beiden Lkw festgestellt werden, dass der 57 jährige Italiener nahezu ungebremst auf den etwas langsamer vorausfahrenden Lkw hinten auf fuhr.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die vordere Achse des 40-Tonners stark beschädigt und zog dadurch nach rechts, wo er nach Durchbrechen der Leitplanke im Graben seitlich liegen blieb.

Auch war die rechte Seite des Kühleraufbaus des im Graben liegen Lkw seitlich über nahezu die gesamte Fläche durch den Unfall aufgebrochen worden. Aufgrund dessen verzögerte sich die Bergung, da erst die geladenen 10 Tonnen Blumenstöcke in einen Container vor Ort umgeladen werden mussten.

Hierzu waren Kräfte von THW und Feuerwehr bei 30 Grad Außentemperatur stundenlang im Einsatz. Die schlussendliche Bergung mit zwei Kränen konnte erst um 18:45 Uhr komplett abgeschlossen werden.

Während der Umladung war lediglich der Seitenstreifen betroffen und wurde gesperrt.

Zur Bergung wurde auch der rechte Fahrstreifen nochmals ca. 2 Stunden gesperrt.

Trotz der Bemühungen der Polizei – und Rettungskräfte, die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, kam es am Nachmittag vor allem durch langsam fahrende Schaulustige immer wieder zu Stauungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.