Polizei gesehen – in Schlangenlinien geflüchtet

Unsicheres Rückwärtsfahren wird alkoholisiertem Autofahrer bei Vogtareuth zum Verhängnis

image_pdfimage_print

Vogtareuth – In der vergangenen Nacht befanden sich aufgrund eines anderen Einsatzes mehrere Streifen der Polizeiinspektion Rosenehim auf der Verbindungsstraße von Vogtareuth in Richtung Benning. Während mehrere Beamte auf der Straße standen, fuhr ein 25 jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Vogtareuth mit seinem Pkw auf die Streifenfahrzeuge zu. Als dieser die Polizisten erkannte, bremste er abrupt ab, legte den Rückwärtsgang ein und fuhr in Schlangenlinien ca. 100 Meter rückwärts.

Im Anschluss wendete dieser und fuhr in Richtung Benning davon. Dabei fuhr der Mann jedoch so unsicher, dass sogar unbeteiligten Passanten die unsichere Fahrweise auffiel. Eine Streife der Polizeiinspektion Rosenheim nahm daraufhin sofort die Verfolgung auf und konnte das Fahrzeug kurz nach Benning einer Verkehrskontrolle unterziehen. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer weit über der erlaubten Promillegrenze war.

Den jungen Autofahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Des Weiteren wurde sein Führerschein noch an Ort und Stelle sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.