Motorradfahrer stirbt in Schliersee

Tödlicher Verkehrsunfall heute Morgen zwischen Schliersee und Neuhaus - gegen Randstein geprallt

image_pdfimage_print

Schliersee – Ein Motorradfahrer starb heute in den frühen Morgenstunden ohne Fremdeinwirkung bei einem tragischen Unfall. Ein 53-jähriger Haushamer befuhr gegen 7 Uhr mit seiner KTM die Bundesstraße 307 von Schliersee kommend in Richtung Neuhaus. Auf Höhe der „Gruppenschule“ kam er im Auslauf einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen den Randstein. Beim folgenden Sturz zog sich der Haushamer schwere Verletzungen im Bereich des Thorax und der Wirbelsäule zu, denen er noch an der Unfallstelle erlag.

Ein 49-jähriger Münchner, der als Sozius mit auf dem Motorrad saß, wurde schwer verletzt. Er erlitt mehrere Frakturen und wurde zur stationären Behandlung in das Krankenhaus Agatharied gebracht. Zur Klärung der Unfallursache wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München II ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die Bundesstraße 307 war zwischen Schliersee und Neuhaus bis 10.45 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt. Die Feuerwehr Schliersee war mit 15 Mann und 4 Fahrzeugen wegen auslaufender Betriebsstoffe vor Ort und unterstütze bei der Verkehrsregelung.

Wir bitten evtl. Zeugen des Unfalles, sich mit der PI Miesbach, 08025/299-0, in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.