Nigerianer mit Drogen unterwegs

Polizei entdeckt bei Großkaro 1,5 Kilogramm Rauschgift im Reisegepäck

image_pdfimage_print

Großkarolinenfeld – Am Donnerstagvormittag zogen die Rosenheimer Schleierfahnder einen 26-jährigen Mann aus dem Verkehr, der sich mit 1,5 Kilogramm Mariuhana im Zug nach München befand. Die Kriminalpolizei übernahm die Sachbearbeitung wegen illegaler Einfuhr von Cannabis in nicht geringer Menge. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde Haftbefehl erlassen. 

Die Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim kontrollierten gegen 8.45 Uhr einen nigerianischen Staatsangehörigen im Personenzug EN 294 auf Höhe von Großkarolinenfeld, der sich auf der Fahrt von Italien nach München befand. Bei der Überprüfung des Reisegepäcks kamen zwei Päckchen mit knapp 1,5 Kilogramm Marihuana zum Vorschein, die offensichtlich dem 26-jährigen Mann gehörten. Dieser wurde vorläufig festgenommen und zusammen mit dem sichergestellten Rauschgift der Kriminalpolizei Rosenheim zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete der Ermittlungsricher die Untersuchungshaft gegen den Tatverdächtigen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.