Diebische Teenager in Rosenheim

Zwei Mädchen klauen alles, was nicht niet- und nagelfest ist

image_pdfimage_print

Rosenheim – Am Freitag Abend, kurz vor Ladenschluss, ging bei der Polizeiinspektion in Rosenheim eine Mitteilung eines Drogeriemarktes ein, dass zwei 14-jährige Mädchen beim Diebstahl von Drogerieartikeln festgestellt und an die Polizei übergeben werden sollten. Die hinzugezogene Streifenbesatzung, die beim Anblick der mitgeführten Handtaschen argwöhnisch wurden, warfen auch dort einen Blick hinein und förderten weiteres Diebesgut an den Tag.

Die beiden jungen „Damen“ hatten in verschiedenen Geschäften Bekleidungsgegenstände, Hygiene- und Kosmetikartikel in ihren Taschen verschwinden lassen. Insgesamt kamen die Beamten auf knapp 50 Gegenstände im Gesamtwert von rund 150 Euro.

Schließlich wurden die Beiden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Diese zeigten sich über die Tatsache, dass ihre Kinder mit einer Anzeige wegen Ladendiebstahls rechnen müssen, nicht gerade erfreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.