Unfall in Maxlrain deckt Alkoholfahrt auf

Mini-Fahrerin übersieht beim Abbiegen Audifahrer - der hatte gut getankt

image_pdfimage_print

Maxlrain – Am Samstagagend um 19:45 Uhr ereignete sich in Maxlrain ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Eine 19jährige Münchnerin befuhr mit ihrem Mini die Staatsstraße 2089 von Beyharting kommend und wollte auf einen kleinen Parkplatz in Maxlrain einbiegen. Als sie abbog, übersah sie einen entgegenkommenden Audi Fahrer. Sie touchierte mit der Frontseite ihres Mini den Audi eines 22 Jährigen. Der Audi Fahrer wurde leicht verletzt.

Die Mini Fahrerin sowie ihre Mitinsassin wurden nicht verletzt. Der Mini war lediglich leicht beschädigt. Der Audi A5 hingegen war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst mitgenommen werden. Während der Unfallaufnahme konnten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 22-Jährigen, aus dem Landkreis Ebersberg stammenden, Audi Fahrer wahrnehmen. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von deutlich über 1,1 Promille. Er musste mit zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Gegen die 19 jährige Münchnerin wurde ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.