Tierquäler hetzt Pferde mit einer Drohne

Unbekannter Täter jagt die Tiere über eine Wiese bei Riedering - ein Pferd verletzt

image_pdfimage_print

Riedering – Sinnlose und gefährliche Tierquälerei bei Riedering: Am 21. Juli erhielt ein Reiter, welcher sein Pferd auf einer Wiese in Untermoosen bei Riedering beherbergt, die Mitteilung, dass sich das Tier verletzt hatte. Das Pferd hatte aus zunächst ungeklärten Gründen am Rande der Koppel ausgeschlagen und blieb dabei mit den Hinterläufen zwischen zwei Balken hängen. Erst durch das Entfernen der Balken konnte das Tier befreit werden.

Im Laufe des Tages wurde der Grund für das schreckhafte Verhalten deutlich: Drei Mal konnten mehrere Reiter eine Drohne beobachten, wie diese dicht an die Pferde heranflog und die verängstigten Tiere über die Wiese jagte. Sogar während sich eine Reiterin auf ihrem Pferd befand bedrängte die Drohne Mensch und Tier, sodass die Frau alle Mühe hatte das Pferd am Durchgehen zu hindern. Bislang konnte nicht beobachtet werden wo die Drohne startet und landet. Dabei soll es sich um einen schwarzen 60-80cm großen Quadrocopter (4 Rotoren) handeln.

Zeugen die Hinweise auf den Drohnenpiloten geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnumer 08031/200-2200 mit der Polizeiinspektion Rosenheim in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.