„Erfolgreiche“ Nacht für die Polizei Bad Aibling

Zu schnell, Alkohol, Drogen - mehrere Verkehrsverstöße in der vergangenen Nacht

image_pdfimage_print

Bad Aibling/Bruckmühl  – In der vergangenen Nacht konnten Beamte der Polizeiinspektion Bad Aibling mehrere Verkehrsdelikte, sowie einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz feststellen. Bereits gegen 21:00 Uhr wurde im Ortsteil Westerham/Bad Aibling, eine 41-Jährige Frau aus Bad Aibling in ihrem Pkw angehalten. Da bei der Autofahrerin Alkoholgeruch auffiel, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt.

Auf Grund des Ergebnisses, einem Wert von weit über 0,5 Promille, erwartet sie nun ein Bußgeldverfahren, inklusive einem Fahrverbot.

 

Danach wurde ebenfalls im Ortsteil Westerham/Bad Aibling auf der Kreisstraße RO13 eine Lasermessung durchgeführt. Bei erlaubten 60 km/h wurden mehrere Verstöße zur Ahndung gebracht, darunter konnten insgesamt vier Fahrzeugführer/-innen ihr Punktekonto in Flensburg aufwerten. Der Spitzenreiter brachte es auf 93 km/h.

Anschließend wurde gegen 23:50 Uhr in der Sonnenwiechser Straße in Bruckmühl ein 19-jähriger Bruckmühler Fahranfänger in seinem Pkw kontrolliert. Bei ihm lag neben seiner Alkoholisierung ebenfalls ein Verdacht auf den Konsum von Betäubungsmitteln vor. Ein Atemalkoholtest sowie ein Urintest brachten Gewissheit; der Fahrzeugführer, welcher sich außerdem noch in der Probezeit befand, konnte einen Wert von mehr als 0,5 Promille vorweisen, der Urintest bestätigte den kurz vorhergegangenen Genuss von Betäubungsmitteln. Auf der Dienststelle wurde eine Blutentnahme durchgeführt, ihn erwartet neben einem Bußgeldverfahren ebenfalls ein Fahrverbot.

Damit nicht genug, wurde bei seinem Bekanntem, einem 19 Jahre jungen Mann aus Bad Aibling, welcher sich auf dem Beifahrersitz befand, eine geringe Menge Betäubungsmittel (Marihuana) aufgefunden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz, wegen des illegalen Besitzes von Cannabis.

 

Letztendlich wurden gegen 4:00 Uhr im Ortsteil Westerham/Feldkirchen-Westerham, eine 26 Jahre junge Frau aus Freising aufgehalten. Ihr auffällig nervöses Verhalten ist vermutlich auf ihren vorangegangenen Alkoholkonsum zurückzuführen. Dies bestätigte jedenfalls der Atemalkoholtest, welcher einen Wert von über 0,5 Promille ergab. Die Verkehrsteilnehmerin erwartet ebenfalls ein Bußgeldverfahren sowie ein Fahrverbot.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.