Fünf Verletzte bei Auffahrunfall

Operlfahrerin reagiert bei Stephanskirchen zu spät - 20.000 Euro Schaden

image_pdfimage_print

Stephanskirchen – Gestern, um kurz vor 12 Uhr, kam es auf der Lauterbacher Straße zwischen Niedermoosen und Stephanskirchen zu einem Verkehrsunfall, bei dem fünf Personen verletzt wurden. Der Unfall ereignete sich auf Höhe einer Metzgerei. Hier wollte einer der Verkehrsunfallbeteiligten mit seinem BMW nach links abbiegen. Er musste aufgrund der entgegenkommenden Fahrzeuge stehen bleiben. Der hinter ihm fahrende Seat hielt den geforderten Sicherheitsabstand und brachte sein Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen.

Das letzte Fahrzeug, ein Opel besetzt mit einer 29 jährigen Frau und ihrem Baby, fuhr auf den vor ihr fahrenden Opel auf.

Ob das dritte Fahrzeug ebenfalls aufgefahren ist oder aufgeschoben wurde, konnte vor Ort noch nicht ermittelt werden, da die Unfallbeteiligten zu diesem Zeitpunkt nicht vernehmungsfähig waren. Bei dem Unfall waren vier Fahrzeuge beteiligt, es wurden fünf Personen leicht verletzt. Diese wurden mit drei Rettungswägen in die umliegenden Krankhäuser gebracht.

Der Sachschaden wird auf wenigstens 20.000 Euro geschätzt. Die drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt, da sie nicht mehr fahrbereit waren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.