Flüchtlinge – News

image_pdfimage_print

Die Identität muss geklärt sein

Landkreis Rosenheim verändert Kriterien für die Beschäftigung von Asylbewerbern

Landkreis - Asylbewerber aus Staaten mit einer niedrigen Anerkennungsquote können von der Ausländerbehörde im Rosenheimer Landratsamt auch in Zukunft eine Erlaubnis zur Arbeit bzw. zur Berufsausbildung erhalten. Auch wenn die Hürden für eine Beschäftigungserlaubnis generell höher geworden sind, will die Behörde einen Ermessensspielraum nutzen.

„Eine Watschn für die Ehrenamtlichen“

Neue Weisung der Staatsregierung sorgt für Ärger bei den Asylhelfern

Asylbewerber ohne gute Bleibeperspektive dürfen nicht mehr arbeiten. Einige müssen ihre Stellen sogar aufgeben, oder ihre Ausbildung abbrechen - mit dieser neuen Weisung sorgt die Bayerische Staatsregierung bei den ehrenamtlichen Asylhelfern für einigen Ärger. „Das ist eine Watschn für uns. Wir geben uns Mühe, die Menschen zu integrieren und dann das", sagt Monika Rieger, Wasserburgs Asylbeauftragte.