Verkehrsunfälle wegen Schneefall am Vormittag

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei Irschenberg und in Miesbach die Ursache

image_pdfimage_print

Irschenberg/Miesbach – Heute Morgen zwischen 7:45 Uhr und 9:00 Uhr, ereigneten sich aufgrund regen Schneefalls und Schneematsch auf der Straße zwei Verkehrsunfälle bei denen mehrere Personen leicht verletzt wurden. Gegen 7:45 Uhr fuhr ein 43-jähriger Vater zusammen mit seinem 14-jährigen Sohn in einem BMW Geländewagen die Kreisstraße MB 1 von Aufham kommend in Richtung Irschenberg. Auf einem geraden Streckenteil, verlor er beim Bergauffahren die Kontrolle über seinen Pkw.

Er kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Hierdurch wurde der Pkw auf die linke Fahrzeugseite umgeworfen. Beide Personen erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Irschenberg war vor Ort mit zwölf Kräften und mehreren Fahrzeugen im Einsatz, um ausgetretene Betriebsflüssigkeiten zu binden und verkehrsleitende Maßnahmen zu treffen. Die betroffene Teilstrecke der MB 1 musste für etwa zwei Stunden auf einer Spur gesperrt werden.

Um etwa 9:00 Uhr befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Pkw in MIesbach die Frauenschulstraße bergab. In einer Rechtskurve geriet sie auf die linke Fahrbahnseite und fuhr frontal gegen den Pkw eines 83-Jährigen, welcher ihr bergauf entgegen kam. Beide Personen wurden glücklicherweise lediglich leicht verletzt, jedoch mussten beide Pkws abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird momentan auf insgesamt ca. 12.000 Euro geschätzt.

Bei beiden Unfällen geht die Polizei von witterungsbedingt nicht angepasster Geschwindigkeit aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.