Schon wieder Lkw-Unfall auf der A93

Erneuter Crash wegen Schneeglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit

image_pdfimage_print

Inntal – Schon zum zweiten Mal am Montag ist die A93 Schauplatz eines großen Lkw-Unfalls. Um 18.35 Uhr geriet ein 41-jähriger, rumänischer Lkwfahrer mit seinem Sattelzug in Fahrtrichtung Rosenheim bei schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern. Dabei prallte er auf einen, vor ihm fahrenden, italienischen Sattelzug. Danach durchbrach er die rechte Leitplanke und kam auf der dort befindlichen Böschung zum Liegen.

Sowohl der rumänische Lkw-Fahrer wie auch der 26-jährige ital. Lkw-Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro. Von dem verunglückten rumänischen Lkw liefen rund 400 Liter Diesel ins Erdreich. Dieses muss am nächsten Tag ausgebaggert werden. Zur Bergung des Lkws war schweres Gerät notwendig. Die Autobahn musste bis zur Beendigung der Bergungsmaßnahmen immer wieder kurzzeitig gesperrt werden.

Unfallursächlich war überhöhte Geschwindigkeit des Unfallverursachers.Dieser musste vor Ort eine Sicherheitsleistung entrichten. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehren, Degerndorf, Nußdorf und Pfraundorf abgesichert und gereinigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren