Unfall mit drei Sattelzügen auf der A93

100.000 Euro Schaden - Fahrbahn drei Stunden gesperrt - Stau in Fahrtrichtung Rosenheim

image_pdfimage_print

Inntal – Heute gegen 8:40 Uhr kam ein 44jähriger Ukrainer mit seinem vollbeladenen Sattelzug auf der A93 in Fahrtrichtung Rosenheim bei winterglatter Fahrbahn ins Rutschen. Nachdem der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, schlug der Sattelzug erst in der linken Betonleitwand und anschließend in der rechten Leitplanke ein und kam dort schräg zum Stehen.

Der hinter ihm fahrende Sattelzug konnte trotz der winterlichen Bedingungen rechtzeitig bremsen, dessen Hintermann jedoch fuhr hinten auf und anschließend ebenfalls in die linke Betonleitwand. Hierbei handelte es sich um einen 42jährigen Marokkaner, der ebenfalls mit einem vollgeladen Sattelzug unterwegs war.

Dieser wurde durch den Aufprall leicht verletzt und wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Die linke und die rechte Fahrbahn mussten bis zur Bergung der beteiligten Lkw und der Reinigung der Fahrbahn durch auslaufendes Öl gesperrt werden. Der Verkehr konnte am Standstreifen vorbei geleitet werden. Insgesamt war die Fahrbahn für 3 Stunden gesperrt.

Die freiwilligen Feuerwehren Bad Feilnbach und Degerndorf waren zur Verkehrslenkung vor Ort. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 100 000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.