Skifahrer am Brauneck tödlich verunglückt

67jähriger Dachauer fährt gegen Baum - trotz Helm tödliche Kopfverletzungen

image_pdfimage_print

Lenggries – Am Mittwoch Vormittag, gegen 10.30 Uhr, fuhren zwei befreundete und erfahrene Skifahrer aus Dachau am Brauneck auf der mittelschweren Abfahrt talwärts. Oberhalb der Weltcupabfahrt war der ältere der beiden vorausgefahren, weshalb er erst an der Talstation bemerkte, dass sein 67-jähriger Skikamerad fehlte.

Dieser war aus ungeklärten Gründen nach rechts von der Piste abgekommen und gegen einen Baum geprallt, wo er trotz seines getragenen Skihelms tödliche Kopfverletzungen erlitt. Der verunglückte Skifahrer war zwischenzeitlich von anderen Skifahrern entdeckt worden, welche auf einen Notruf absetzten.

Die alarmierten Kräfte der Lenggrieser Bergwacht und der Notarzt des Rettungshubschrauber Christoph Murnau konnten den Mann nur noch tot bergen.

Der tragische Skiunfall wurde von einem Polizeibergführer vor Ort aufgenommen; Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Penzberg Tel. 08856-92570 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.