Kandidaten zur Bundestagswahl können eingereicht werden

Einreichungsfrist beim Kreiswahlleiter endet am 17 Juli um 18 Uhr

image_pdfimage_print

Landkreis – Die Wahl des Deutschen Bundestages im kommenden Herbst wirft ihre langen Schatten voraus. Kreiswahlleiter Georg Kirchhuber fordert Parteien und Wahlberechtigte in einer Bekanntmachung auf, die Kreiswahlvorschläge schriftlich und möglichst frühzeitig in seinem Büro im Rosenheimer Landratsamt abzugeben.

Etwaige Mängel im Kreiswahlvorschlag können so noch rechtzeitig korrigiert werden. Endgültig endet die Einreichungsfrist am Montag, den 17. Juli um 18 Uhr. Die amtlich vorgeschriebenen Vordrucke sind beim Kreiswahlleiter oder auf der Internetseite der Landeswahlleiterin erhältlich.

Der Bundeswahlkreis 222 Rosenheim umfasst die kreisfreie Stadt Rosenheim sowie den gesamten Landkreis Rosenheim. Weitere Auskünfte erteilt die Kreiswahlleitung im Landratsamt in der Wittelsbacherstraße 53 in Rosenheim. Sie ist erreichbar unter den Telefonnummer 08031 392 2100 oder 392 2114 und per E-Mail unter wahl@lra-rosenheim.de. Die Bekanntmachung des Kreiswahlleiters steht zudem auf der Internetseite www.landkreis-rosenheim.de zum Einsehen bzw. Herunterladen zur Verfügung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.