Schultheaterprojekt „Mountain“ in Großkaro

Heute Abend um 18 Uhr in der Max-Joseph-Halle - freier Eintritt

image_pdfimage_print

Großkarolinenfeld – Jetzt geht’s in die Berge. Zumindest auf der Bühne: Nach „RIVER“ im letzten Jahr, ist „MOUNTAIN“ der Name des zweiten Theaterprojekts der Max-Joseph-Schule unter der Leitung der Regisseurinnen Elisabeth Fessler und Ekaterina Malkova, sowie der freundlichen Unterstützung des Theatervereins Großkarolinenfeld.

Die Theatergruppe hat in einer Probenzeit von insgesamt 12 Tagen wieder ein eigenes Stück entwickelt, das auf den Erfahrungen und Erzählungen der Schülerinnen basiert. Je nach Perspektive kann ein MOUNTAIN (Berg) als Hindernis, Herausforderung oder Rückzugsort betrachtet werden. In den Alpen gilt die alte Wanderregel, dass sich die Menschen oberhalb von 1000 Höhenmetern per „Du“ ansprechen, wenn sie einander begegnen. Hier oben ist man „woanders“- die Theatergruppe möchte sich auf den Weg zu diesem Ort begeben, um dort gesellschaftlich relevante und individuelle Fragen aus einer neuen Perspektive zu betrachten.

Das Theaterstück MOUNTAIN gliedert sich in 4 Themenblöcke: Identität, Integration, Werte/Normen und Humanität. Die Theatergruppe möchte sich mit dem MOUNTAIN-Projekt vor allem folgende Fragen stellen: Wie könnte ein positives gesellschaftliches Miteinander in Zukunft gestaltet werden? Was bedeutet eigentlich Integration? Welche Werte sind und wichtig? Gibt es etwas, was uns alle miteinander verbindet? Die einzelnen Segmente werden durch Musik und Tanz miteinander verbunden. Der Grundschulchor begleitet die Theatergruppe, mit Liedern von Jürgen Stahlberg. Wir laden alle Kinder (ab ca. 8 Jahren) und Erwachsene dazu ein, die Theatergruppe auf ihrer Bergtour zu begleiten. Die öffentliche Aufführung von MOUNTAIN findet heute, am Feitagabend, um 18:00 Uhr in der Max-Joseph-Halle in Großkarolinenfeld statt. Der Eintritt ist frei.

Text und Foto: Gemeinde Großkarolinenfeld

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.