Verkehre der Zukunft

Podiumsdiskussion im Rathaus Kolbermoor am 16. Februar

image_pdfimage_print

Kolbermoor – Welche Weichen stellen wir heute? Antworten auf diese Frage sollen bei einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 16. Februar gefunden werden. Information, Visionen und Diskussion über ein Thema, das die Lebensqualität von uns, unseren Kindern und Enkeln bestimmt. Der Straßengüterverkehr nahm in Deutschland zwischen 1991 und 2000 um über 40 Prozent zu. 2012 wurden 72 Prozent der Verkehrsleistung im Güterverkehr über die Straße erbracht.

Die EU-Kommission hat das Ziel ausgegeben, bis 2050 die Hälfte des langlaufenden Straßengüterverkehrs auf umweltfreundlichere Verkehrsträger zu verlagern. Das stellt Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Technik vor enorme Herausforderungen.

Welche Szenarien liegen der aktuellen – für die Zukunft gedachten – Verkehrsplanung zugrunde? Welche Dimensionen sind zu berücksichtigen – sowohl vom prognostizierten Wachstum der Güterbewegungen als von den beim Klimagipfel in Paris beschlossenen Zielen? Was sind Ansätze von Wirtschaft, Speditionswesen und Logistik, um den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden?

Auf dem Podium sitzen hochkarätige Fachleute aus der Praxis: Klaus Fischer, Geschäftsführer des weltweit agierenden Logistik-Kompetenz-Zentrums Prien; Sebastian Bauer, Geschäftsführer der gleichnamigen internationalen Spedition in Raubling. Ein Vertreter der Bahn ist angefragt.

Beteiligen Sie sich an dieser Veranstaltung: Nach einem Impulsvortrag von Klaus Fischer beschäftigt sich das Podium mit Ihren Fragen – sofern Sie bis 14. Februar bei der vhs eingereicht wurden.

Termin ist Donnerstag, 16. Februar, 19.30 Uhr, Rathaus Kolbermoor. Die Moderation übernimmt Ulrike Sinzinger, vhs Kolbermoor. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.