Kultur verbindet

Neujahrsempfang 2017 des Kulturforums Rosenheim e. V.

image_pdfimage_print

Rosenheim – Am 30. Januar lud das Kulturforum Rosenheim e. V. zum 13. Neujahrsempfang ein und konnte in der Städtischen Galerie über 100 Gäste, darunter auch Gäste aus Wirtschaft und Politik begrüßen. Zunächst hatten diese die Gelegenheit an einer interessanten Führung durch die aktuelle Ausstellung in der Städtischen Galerie, „Zum Kuckuck!“ Tiere im Bilderbuch, teilzunehmen. Elisabeth Rechenauer M. A. zeigte die besondere künstlerische Klasse anhand zahlreicher original Illustrationen auf.

Zur offiziellen Eröffnung des 13.Neujahrsempfangs begrüßten die 1. Vorsitzende, Andrea Hailer, und der 2. Vorsitzende, Reinhart Knirsch (Foto oben), die Gäste, unter anderem den Kulturreferenten der Stadt Rosenheim Robert Berberich und Kulturreferent für den Landkreis Rosenheim Christoph Maier-Gehring.

Der diesjährige Leitgedanke „Kultur verbindet“, zog sich wie ein roter Faden durch die Begrüßungsrede. Anhand mehrerer Beispiele, darunter Bob Carey im rosa Tütü, die Clowns ohne Grenzen, das Projekt „Zamma“,  die Social-Media-Plattformen des in Litauen geborenen Künstlers Ernest Zacharevic zeigten sie auf, welchen hohen, oft unterschätzten Stellenwert dieser Gedanke einnimmt: Dialog, Instrument, Austausch, und Entfaltung in einem.
„Kultur baut Brücken, verbindet unterschiedliche Mentalitäten, Sprachen und Generationen“, betonte Andrea Hailer. Es zeigte sich, dass die konstruktive Verbindung belebender, kultureller Vielfalt das ist, an dem wir im Jahr 2017 mehr denn je gemeinsam arbeiten werden.

Und damit nicht genug: Auch das Ermöglichen eines Zugangs zur Kultur ist essentiell. Dies hat das Kulturforum Rosenheim e. V. mit dem Projekt „Kultur für alle“ in Angriff genommen und dank zahlreicher Unterstützer erfolgreich umgesetzt. 2017 werden wieder über 20 regionale Kulturvereine mit einer Vielzahl von Veranstaltungen Kulturgenuss Menschen mit geringem Einkommen ermöglichen. Das Projekt wird unterstützt von den Sparkassenstiftungen von Stadt und Land. Somit ging ein großes Dankeschön auch an Frau Hubert, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied.

 

Ein weiteres Projekt wird das Kulturforum in Angriff nehmen: „Bürger on Air“.
Dank der Initiative von Prof. Manfred Treml, soll in Bayern ein Bürgerradio entstehen.
„Also vielleicht machen Kulturschaffende in Rosenheim bald ihr eigenes Radio“, so Radiochef Reinhart Knirsch. „Einen Anfang wollen wir – und jetzt spreche ich als Radio Regenbogen – schon dieses Jahr machen“, kündigte er an.

 

Im Anschluss an die Begrüßung stand eine Überraschung der Sopranistin Anja Schwarze-Janka auf dem Programm, denn: „Was verbindet mehr als gemeinsam zu singen? Wussten Sie, dass Chorgesang verbindet und Immunglobulie freisetzt – wissenschaftlich nachgewiesen mit Speichelproben – und außerdem das Kuschelhormon Oxyticin“, brachten die Vorsitzenden die Gäste zum Lachen, die darauf folgend gemeinsam ein Lied einstudiert und anschließend gesungen haben.

Auf eine musikalische Reise mit Stücken aus seinem neuen Album nahm Emanuel Reiter die Gäste mit. Der gebürtige Rosenheimer Singer und Songwriter wird nach dem erfolgreichen Release in der Schweiz, im März sein Album „Von guten & anderen Zeiten“ in Deutschland veröffentlichen.

In lockerer Atmosphäre, bei leckerem Finger Food und Getränken am Buffett, Unterhaltung und Austausch für Kulturschaffende und Kulturinteressierte konnte der Abend gemütlich ausklingen. Der Vorstand des Kulturforum Rosenheim freut sich auf ein baldiges Wiedersehen, vielleicht bei einem der Projekte, die 2017 stattfinden werden. Die ausschließlich positive Resonanz auf den Abend und den Leitgedanken „Kultur verbindet“ zeigte sich unter anderem darin, dass ein paar Tage später das 200. Mitglied begrüßt werden konnte.

Über das Kulturforum:
Seit über zwölf Jahren gibt es nun das Kulturforum Rosenheim. Das Kulturforum Rosenheim e.V. ist ein unabhängiger Dachverband, Interessenvertretung, Informations- und Kommunikationsplattform für Kulturschaffende und Kulturinteressierte.

Inzwischen hat der eingetragene Verein über 200 Mitglieder gewonnen, die mehr als 5500 Kulturschaffende und Kulturinteressierte in der Stadt und im Landkreis Rosenheim vertreten.

Informationen zum Kulturforum Rosenheim e. V., Mitgliedschaft und Weiteres finden Sie im Internet unter
www.kulturforum-rosenheim.de.

 

Fotos: Kulturforum Rosenheim e. V. © Henriette Matovina Mag. Art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.