Unfall bei Baumfällarbeiten in Bruckmühl

Arbeiter von Baum eingeklemmt und mittelschwer verletzt - Hubschrauber im Einsatz

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Glück im Unglück! Heute kam es im Bruckmühler Ortsteil Unterleiten in einem Waldstück zu einem Arbeitsunfall bei Baumfällarbeiten. Ein 69-jähriger Mann aus dem Landkreis Miesbach führte Arbeiten mit der Motorsäge durch. Als er einen Baum schnitt, welcher offensichtlich unter Spannung stand, brach dieser in zwei Meter Höhe ab und fiel dem Arbeiter auf dessen Beine und Arm.

Nach längerer Zeit machte sich ein Anwohner Sorgen, da er von dem Arbeiter im Wald nichts mehr hörte. Daher suchte er nach dem Arbeiter und fand ihn stark unterkühlt eingeklemmt unter dem Baum. Vermutlich lag der Arbeiter schon länger. Da sich der Patient in unwegsamem Gelände befand, wurde neben dem Rettungsdienst, dem Rettungshubschrauber Christoph 1, der Polizeiinspektion Bad Aibling, auch die Freiwillige Feuerwehr Götting zur Rettung alarmiert. So konnte der ansprechbare Patient mit vereinten Kräften in den Rettungshubschrauber verbracht werden. Dieser flog ihn dann mit mittelschweren Verletzungen in ein Münchener Krankenhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.