Sicherheitspersonal und weniger Bargeld

Hohe Schäden durch Aufbrüche von Fahrkartenautomaten: Meridian reagiert

image_pdfimage_print

Mangfalltal – Fahrkartenautomaten der Bayerischen Oberlandbahn GmbH, die die Züge des Meridian betreibt, waren in jüngster Vergangenheit gehäuft Ziele für Diebe. Der Schaden für das Unternehmen liegt im oberen fünfstelligen Bereich, wobei den größten Anteil daran die Sachbeschädigung durch die Zerstörung der Geräte hat.

Nun reagiert die Bayerische Oberlandbahn GmbH, indem sie den Bargeldbestand der Automaten drastisch reduziert. Dies kann für Fahrgäste bedeuten, dass an den Automaten nur noch Kartenzahlung möglich ist oder dass sie passend bezahlen müssen. Zusätzlich wird bestelltes Sicherheitspersonal vermehrt die Fahrkartenautomaten überwachen. Alle Diebstähle wurden polizeilich erfasst und Spuren wurden sichergestellt. Die Ermittlungen laufen aufgrund des hohen Sachschadens auf Hochtouren.

Fahrkartenautomaten, an denen Fahrgäste Vandalismus oder Einbruchsspuren feststellen, können direkt der zuständigen Bundespolizeidirektion (telefonisch unter 0800 6 888 000) gemeldet werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.