„D’Jenbachtaler“ geben 4.000 Euro

Trachtenverein aus Bad Feilnbach spendet an Rosenheimer Nachsorge

image_pdfimage_print

Bad Feilnbach/Rosenheim – Mit der Aktion „Schenken Sie ein Weihnachtslicht“ unterstützt der GTEV „D’Jenbachtaler“ Bad Feilnbach Projekte und Organisationen für Kinder und Jugendliche in der Region. Dieses Jahr geht der Erlös der Aktion zugunsten der Rosenheimer Nachsorge, einer Einrichtung an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am RoMed Klinikum Rosenheim.

Eltern erleben am Ende eines stationären Klinikaufenthaltes oft große Hürden, wenn sie mit einem Frühchen oder einem kranken Kind nach Hause gehen sollen. Es kommen viele Fragen zur Behandlung, Betreuung und Entwicklung auf, aber auch Unsicherheiten und Ängste bestehen. Genau hier setzt die Rosenheimer Nachsorge an – sie baut Brücken für Kinder und ihre Familien auf dem Weg vom stationären Aufenthalt ins häusliche Umfeld.

Marinus Moser, 1. Vorstand GTEV D’Jenbachtaler Bad Feilnbach (li.), und Sebastian Gasteiger jun., 2. Vorstand GTEV D’Jenbachtaler Bad Feilnbach (re.), übergaben nun einen Scheck an Andreas Greiner, Ärztlicher Leiter der Rosenheimer Nachsorge (2.v.l.), Elisabeth Tiefenthaler, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (Mitte), sowie Elisabeth Nützel, Teamleiterin (2.v.r.). Die Besucher des Waldadvents spendeten 1.500 Euro, den der Trachtenverein auf 4.000 Euro aufrundete.

Das gesamte Team der Rosenheimer Nachsorge freute sich sehr über diesen großzügigen Geldregen, da sich die Einrichtung auch zum Teil aus Spendengeldern finanziert, und bedankte sich herzlich bei allen Besuchern des Waldadvents und beim gesamten Trachtenverein Bad Feilnbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.