Hopp oder Flop

Die FireGirls können mit einem Sieg am Samstag die Playoffs klar machen - und Freiburg in den Abgrund stoßen

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Und wieder steht in Bad Aibling ein richtig wichtiges Spiel in der Basketball-Bundesliga an: Am Samstag sind die Eisvögel aus Freiburg zu Gast in der Sporthalle, und wenn die FireGirls diese Begegnung gewinnen, dann haben die Aiblingerinnen den Playoff-Platz so gut wie sicher. Dementsprechend motiviert wird das Team in die Partie gehen. Dabei können die Gastgeberinnen wieder auf Elisa Hebecker zurückgreifen, die nach ihrer langwierigen Fußverletzung nun wieder im Kader steht.

Ein Kinderspiel wird dieses Duell, das am Samstag um 19 Uhr angepfiffen wird, allerdings nicht. Denn obwohl die Freiburgerinnen Tabellenvorletzte sind, können sich die Aiblingerinnen auf einen heißen Tanz gefasst machen. Stefan Bradaric, der sportliche Geschäftsführer der Fireballs: „Freiburg steht mit dem Rücken zur Wand. Die sind kurz vor dem Abstieg, deshalb ist das für die das wahrscheinlich wichtigste Spiel – sie müssen unbedingt gewinnen.“

Natürlich entstehen durch diese Konstellation auch einige Chancen für die FireGirls. Sie wissen: Der Gegner kann nicht locker aufspielen, sondern trabt mit dem Abstiegsgespenst im Nacken über das Parkett. Das kann die Beine schwer machen. Aber je nach Zwischenstand auch beflügeln. So schafften es die Eisvögel als einige der wenigen Teams in der Bundesliga, das scheinbar übermächtige Keltern vor zwei Wochen überraschend zu besiegen. Die Badenerinnen haben also angedeutet, wozu sie fähig sein können, wenn’s mal läuft.

Deshalb setzen Trainer Oliver Schmid und seine Mädels auf ihr bewährtes Rezept: Sichere und konsequente Defense, dazu schnelles Umschaltspiel nach vorne und Dominanz unter dem Korb. In Keltern ging das am vergangenen Sonntag gründlich in die Hose, Aibling hatte da mit 50:70 das Nachsehen. Und so fordert der Trainer von seinem Team Wiedergutmachung. Denn die FireGirls können es besser. Das haben sie in zahlreichen Bundesliga-Begegnungen bewiesen. Und für Samstag haben sich die Hausherrinnen allerhand vorgenommen. „Wir wollen unseren Fans ein tolles Spiel bieten“, sagt Kapitänin Lena Bradaric, die sich ebenso wie das ganze Team über die Rückkehr der Langzeitverletzten Elisa Hebecker freut. Allerdings müssen die Aiblingerinnen am Samstag auf Steffi Pölder verzichten, die am Kiefer operiert wurde. Ein Sieg ist trotzdem fest eingeplant!

FireGirls Bad Aibling vs. Eisvögel Freiburg
Samstag, 4. März, 19 Uhr
Sporthalle im Sportpark Bad Aibling

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.