Fahndung mit Beistand von oben

Segnung und Übergabe von neuen Befehlskraftwagen beim Polizeipräsidium

image_pdfimage_print

Rosenheim – Heute wurden auf dem Areal des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd sechs neue Befehlskraftwagen durch Pastoralreferentin Monika Winkler-Seeliger kirchlich gesegnet und anschließend von Polizeipräsident Robert Kopp als Einsatzmittel an die jeweiligen Dienststellen übergeben.

Über fünf zivile VW Crafter durften sich die Fahndungsdienststellen beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim, Traunstein, Burghausen und Kreuth freuen. Ein uniformierter Befehlskraftwagen (BefKW) wird ab sofort bei der Verkehrspolizei Weilheim seinen Dienst verrichten.

Die zwischenzeitlich in die Jahre gekommenen alten BefKW, mit 20 Dienstjahren auf den Rädern, wurden in Pension geschickt und durch neue, hochmoderne und technisch optimierte Fahrzeuge ersetzt.

Polizeipräsident Robert Kopp und sein Vertreter Harald Pickert freuten sich über die neuen Fahrzeuge, welche durch die, von der Bayerischen Staatsregierung zusätzlich bereitgestellten Haushaltsmittel 2016, zur Intensivierung der sehr erfolgreichen Schleierfahndung im südlichen Oberbayern finanziert wurden. Die VW-Crafter sind nun das „i-Tüpfelchen“ zu den 17 bereits ausgelieferten Fahndungs-Pkw im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums.

Die neuen BefKW dienen künftig als Führungsfahrzeuge oder auch in Kontrollstellen, sind universell und multifunktionell einsetzbar und eine Erleichterung für die Bewältigung größerer Einsatzlagen oder Kontrollen.

Für stets sichere Einsätze und unfallfreie Fahrten wurden die sechs neuen Basisfahrzeuge von Frau Pastoralreferentin Monika Winkler-Seeliger kirchlich gesegnet, bevor sie von Polizeipräsidenten Kopp an die jeweiligen Vertreter der Dienststellen übergeben wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.