365 Tage im Jahr für die Kinder da

15 Jahre kinder- und jugendärztliche Bereitschaftspraxis im RoMed Klinikum Rosenheim

image_pdfimage_print

Rosenheim – Die niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte aus Stadt und Landkreis Rosenheim feierten kürzlich gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Kinder- und Jugendklinik, den Schwestern der Kinderstationen, Vertretern der allgemeinärztlichen Bereitschaftspraxis und ehemaligen Kollegen das 15-jährige Bestehen der kinder- und jugendärztlichen Bereitschaftspraxis.

Wie der Vorsitzende, Dr. Michael Strobelt aus Bruckmühl, ausführte, wurde seinerzeit auf Initiative von Dr. Alfons Macke eine damals noch ungewöhnliche dreiseitige Kooperation zwischen Niedergelassenen, Klinikärzten und der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) beschlossen, um eine kinderärztliche Rund-um-die-Uhr-Versorgung an allen Tagen des Jahres im Landkreis Rosenheim zu gewährleisten.

In diesem erfolgreichen Modell werden mit immer noch wachsendem Zulauf inzwischen im Jahr über 11.000 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ambulant versorgt, seit der Gründung insgesamt über 150.000 Patienten. Besonders hervorzuheben sind dabei die Aufteilung der Dienstzeiten zwischen Praxis- und Klinikärzten mit gegenseitiger Unterstützung. Die von der Klinik zur Verfügung gestellten zwei Behandlungszimmer sind vom Verein für die Zeiten der Benutzung gemietet und werden außerhalb der Dienstzeiten von der Kinderklinik genutzt.

 

Den Erfolg dieser gelungenen Kooperation feierten alle Gäste bei beschwingter Live-Musik und Buffet im „Weinhaus zum Santa“.

Foto: 1. Vorsitzender Dr. Michael Strobelt, Gründer Dr. Alfons Macke, 2. Vorsitzender Dr. Christian Brückmann, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am RoMed Klinikum Rosenheim Dr. Torsten Uhlig (v.l.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.