Die wichtigste Broschüre des Jahres für junge Leute

Stadt und Landkreis Rosenheim veröffentlichen „Ferien- und Freizeittipps 2017“

image_pdfimage_print

Landkreis – Nicht nur Erwachsene schmökern gerne in Urlaubskatalogen. Damit auch Kinder und Jugendliche die schönste Zeit des Jahres planen können, haben die kommunale Jugendarbeit im Landkreis Rosenheim und der Stadtjugendring Rosenheim viele Ferienangebote in der Broschüre „Ferien- und Freizeittipps für Kinder und Jugendliche 2017“ zusammengestellt. Die Angebote umfassen die Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien.

In der Ferienprogrammbroschüre sind unter anderem Tagesausflüge, Spielfeste, Workshops und Erholungsmöglichkeiten in der Region zu finden. Aber auch Kinder, die verreisen wollen, können aus vielen attraktiven Angeboten auswählen. Sie reichen von einer Reise nach Wakan Tanka ins Indianerland, über Eseltrekking bis zu einem Klettercamp. Jugendliche und junge Erwachsene finden Möglichkeiten zum Biken, Klettern, Rafften, Segeln und einer Alpenüberquerung.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die „Internationalen Begegnungen“ und „Sprachferien“. Diese Rubriken sind für diejenigen gedacht, die während der Ferien mit anderen Jugendlichen ein anderes Land und seine Kultur kennenlernen oder ihre Sprachkenntnisse verbessern wollen. So können sich beispielsweise „Junge Künstler ohne Grenzen“ aus Deutschland und Tschechien eine Woche lang künstlerisch und handwerklich austoben. Bezüglich der Sprachferien enthält die Broschüre konkrete Angebote von Europartner und der Arbeiterwohlfahrt sowie die  Anschriften zahlreicher weiterer Veranstalter von Sprachreisen.

Erstmals werden in dem Ferienprogramm inklusive Veranstaltungen deutlich gekennzeichnet. Ferienaktionen, an denen auch Kinder und Jugendliche mit Behinderung teilnehmen können, sind an einem bunten Logo als Symbol für das bunte und vielfältige Leben erkennbar.

Um den direkten Kontakt zu erleichtern, ist ein Verzeichnis aller aufgeführten Veranstalter vorhanden. Vor allem bei größeren Organisatoren ist eine direkte Anfrage ratsam, da meist umfangreichere Maßnahmenprogramme vorliegen, als in der Ferienprogrammbroschüre abgedruckt werden können.

Fast alle Gemeinden im Landkreis Rosenheim bieten zudem ein örtliches Ferienprogramm an, das meist Anfang Juli veröffentlicht wird.

„Ferien- und Freizeittipps 2017“ ist ab sofort bei der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Rosenheim in der Wittelsbacherstraße 55, Telefon 08031 392 2592 sowie beim Stadtjugendring Rosenheim in der Rathausstraße 24, Telefon 08031 941 380 erhältlich. Die Hefte können direkt in den Büros abgeholt oder telefonisch bestellt werden. Zudem sind sie in allen Gemeindeverwaltungen im Landkreis ausgelegt oder können von der von der Homepage des Landkreises Rosenheim www.landkreis-rosenheim.de/jugendamt/ unter dem Link der Kommunalen Jugendarbeit heruntergeladen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.