Claudia Stamm ist keine Grüne mehr!

MdL will neue Partei für Bayern gründen - Ihre Stellungnahme

image_pdfimage_print

Rosenheim – Es ist der Paukenschlag schlechthin: Rosenheims MdL Claudia Stamm hat ihre Partei – die Grünen – verlassen, nimmt aber ihr Landtagsmandat weiter nun als Parteilose in Anspruch. Ausgerechnet die Tochter der bekanntesten CSU-Frau – Landtagspräsidentin Barbara Stamm – hatte bei den Grünen Karriere gemacht. Und nun das plötzliche Aus. Zeit zu handeln – sie möchte für Bayern eine neue Partei unter genau diesem Motto gründen. Hier ihre öffentliche Stellungnahme dazu …

„Zeit zu handeln!
Ich habe mich entschlossen, bei den Grünen auszutreten – sowohl aus der Partei als auch bei der Fraktion. Dieser Schritt fällt mir nicht leicht. Ganz im Gegenteil: Alle, die mich kennen, wissen: Wenn es die Sache erfordert, bin ich nicht den leichten Weg gegangen. Auch wenn die Alternative ein schwieriger oder steiniger Weg war.

An dieser Stelle möchte mich bei meinen bisherigen Weggefährtinnen und Weggefährten von ganzem Herzen bedanken – für die Unterstützung, aber auch für den konstruktiven Streit. Der ist essentiell in der Politik. Danke!

Es tut auch weh – aber dieser Schritt ist notwendig. Es ist Zeit zu handeln. Mit anderen zusammen will ich eine neue Partei für Bayern gründen. Die Grünen sind unklar in ihren Positionen geworden – man hält sich alle Optionen offen. Kein Kurs, der für mich gangbar ist. Um so mehr freue ich mich auf das Neue, das da entstehen soll: Es ist Zeit zu handeln – deswegen ergreife ich mit MitstreiterInnen die Initiative, ungeschützt, aber voller Energie und Ideen, um in Bayern eine starke Stimme für Menschlichkeit, soziale Gerechtigkeit und ökologische Transformation zu sein. Wir stellen uns heute bei einer Pressekonferenz vor und freuen uns auf möglichst viele, die mit uns wirken wollen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.