TuS Bad Aibling geht mit 0:6 unter

Schwach in der Abwehr und keine Chancen vorne: Kreisliga-Kicker bekommen gegen Reichertsheim die Quittung

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Das war ein sehr gebrauchter Tag für die abstiegsgefährdeten Aiblinger. Ihre Abwehrschwäche wurde von der SG Reichertsheim-Ramsau gnadenlos bestraft, die Gastgeber siegten am Ende nach einer starken Leistung deutlich mit 6:0. Und für den TuS Bad Aibling scheinen in der Kreisliga die Lichter mehr und mehr auszugehen.

Die SG RR versuchte von Beginn an, spielerisch zum Erfolg zu kommen, spielte aber in der Anfangsphase oft zu hastig nach vorne, so verpufften die ersten Angriffsbemühungen. Die Kicker vom TuS Bad Aibling ihrerseits fackelten nicht lange und versuchten immer wieder mit weiten Diagonalbällen zum Erfolg zu kommen, doch außer einigen Halbchancen sprang bei ihnen auch nichts Zählbares heraus.

In der 15. Minute nahm Sebastian Pichlmeier von der SG RR einem Aiblinger Verteidiger den Ball ab, lief noch einige Schritte Richtung Tor und sein Schuss von der Strafraumgrenze landete unhaltbar zum 1:0 im langen Eck.

Der nächste Fauxpas passierte der TuS-Abwehr in der 28. Minute, als ein Verteidiger den Ball zum Keeper zurückspielte, dieser aber ein Luftloch schlug und Torjäger Markus Eisenauer die Kugel nur noch zum 2:0 ins Tor schieben musste.

Konnte sich der TuS Bad Aibling nach dem ersten Gegentor nochmal ins Spiel zurückkämpfen, so hatte die SG RR nach dem zweiten Tor doch ein deutliches Übergewicht und schlug vor der Halbzeit noch zweimal zu.

Nach einem abwehrten Freistoß zog Albert Schaberl  aus 25 Meter ab und das Leder schlug zum 3:0 ins Kreuzeck ein (34) und schließlich drei Minuten vor der Pause noch das 4:0 für die SG RR, als Markus Eisenauer eine Hereingabe von Andi Wieser aus kurzer Distanz abstaubte.

Die zweite Hälfte ging dann klar an die SG Reichertsheim-Ramsau und nur fünf Minuten nach der Pause köpfte Sebastian Pichlmeier nach einer Ecke das 5:0. Der eingewechselte Christian Pfeiffer machte nach einem weiten Freistoß von Alex Baumgartner per Kopf das halbe Dutzend voll (68).

Aiblings Ulrich Raffeiner ging schließlich wegen wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz und die SG RR hätte das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können. Erst zielte Markus Eisenauer alleine vor dem Keeper über den Kasten (80), dann lenkte TuS-Keeper Lukas Kunze einen Freistoß von Christian Bauer noch zur Ecke und schließlich wurde der Schuss von Christian Pfeiffer aus zwölf Meter noch von der Linie geschlagen. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 6:0 für die SG RR, was den TuS nun weiterhin auf dem letzten Platz festkleben lässt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren