Bei Bruckmühl hat’s gekracht

Schwerer Unfall am Mittwochnachmittag - Fahrzeug wird bei Zusammenprall in Wiese geschleudert

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Der zweite schwere Verkehrsunfall innerhalb eines Tages im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Aibling: Am Mittwochnachmittag kam es gegen 15:30 Uhr wollte ein 69jähriger Feldkirchner mit seinem PKW aus der Kirchdorfer Straße auf die Staatsstraße 2078 einbiegen. Trotz „Stopp – Schild“ übersah er eine 42 jährige Frau aus Kolbermoor, die sich gerade auf dem Weg nach Bad Aibling befand und knallte mit ihr zusammen.

Durch die Wucht des Zusammenpralles wurde das Fahrzeug der Kolbermoorerin in die angrenzende Wiese geschleudert. Einem glücklichen Umstand ist es zu verdanken, dass in diesem Moment kein Gegenverkehr kam.

Die 42-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Bad Aibling verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden.

Zur Fahrbahnreinigung und für die Abschleppung der Unfallfahrzeuge musste die Staatsstraße kurzzeitig durch die ebenfalls anwesende Feuerwehr Bruckmühl kurzzeitig gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren