Alkoholsünder in Rosenheim

Polizei zieht in der vergangenen Nacht zwei Betrunkene aus dem Verkehr

image_pdfimage_print

Rosenheim – Noch ist Fastenzeit. Das bedeutet für einige Menschen, dass sie bis Ostern auf so einige Dinge verzichten. Auf Alkohol zum Beispiel. Andere Zeitgenossen wiederum scheren sich allerdings wenig darum, wie die Rosenheimer Polizei in der vergangenen Nacht feststellen durfte:     Denn gegen 23 Uhr kam zunächst in ein 70-jähriger Radlfahrer aus Rosenheim alleinbeteiligt in der Kufsteiner Straße, kurz vor der Reifenstuelstraße, zu Sturz.

Dabei zog er sich eine Platzwunde und Prellungen zu, weshalb er vorsorglich zur weiteren Behandung ins Klinikum Rosenheim gebracht wurde.

Dort konnten die Polizeibeamten dann praktischerweise auch gleich eine Blutentnahme durchführen, da ein Alco-Test bei dem Mann etwa 1,8 Promille ergaben hatte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Kurz vor 1:00 Uhr am frühen Dienstagmorgen kontrollierten dann Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim auf der Rohrdorfer Straße einen Opel. Da der Fahrer, ein 30-Jähriger aus Bernau, beim Alco-Test auf fast 1,4 Promille kam, wurde er mit zur Dienststelle genommen, wo schließlich dann durch einen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein des Mannes wurde gleich noch sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren