Bald blüht es vor dem Vagener Pfarrheim

Firm-Aktion „Bienenwiese“ ist gestartet

image_pdfimage_print

Vagen – Den heimischen Bienen einen blühenden Grünstreifen zu bieten, darum ging es in der kürzlich stattgefunden Firm-Aktion „Bienenwiese“ unter der Schirmherrschaft vom Vagener Laudato Si-Team. Sieben engagierte Jugendliche trafen sich mit dem Feldkirchen-Westerhamer Bauhofleiter Christian Lugmayer, Pastoralreferenten Markus Brunnhuber sowie Katharina Meixner, Uta Steger und Andrea Steiner vom Laudato Si-Team vor dem Vagener Pfarrheim.

Die Vagener Kirchenverwaltung unterstützte diese Aktion und stellte ein Grünflächenstück zur Verfügung.

Bauhofleiter Christian Lugmayer berichtete eingangs über die getätigten Ausgrabungs- und Auflockerungsarbeiten im Vorfeld der Aktion. Ihm sei es seit langer Zeit „ein großes Anliegen, in unserer Gemeinde noch mehr freie Flächen als Bienenwiesen anzulegen“. Er wünschte sich „mehr Offenheit in der Bevölkerung bei der Freigabe und Erschließung neuer Flächen für naturbelassene Blumenwiesen.“ Die Firmlinge konnten im Anschluss unter fachgerechter Anweisung, die von der Gemeinde Feldkirchen-Westerham gespendeten Blumensamen, gemeinsam aussäen.

Uta Steger, als Initiatorin der Aktion und heuer selber Mutter eines Firmlings, freute sich über die Hilfe der Jugendlichen aus dem Pfarrverband und dankte der Gemeinde Feldkirchen-Westerham mit Bürgermeister Hans Schaberl für die Unterstützung des Projektes.

In den kommenden Wochen wird sich zeigen, wie bunt und vielfältig die Blumenpracht für die Bienen auf dem Blühstreifen heranwächst. Katharina Meixner wies im Vorfeld darauf hin, dass „diese Wiese nun naturbelassen bleibt. Dem Lauf der Zeit sei es geschuldet, dass dadurch auf der Fläche auch einmal verwelkte Blüten zu sehen sind“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren