Pakistani im Visier der Rosenheimer Polizei

Dursuchungsaktionen in Asylbewerberheimen des Landkreises - mehrere Festnahmen

image_pdfimage_print

Landkreis – Zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei durchsuchten am heute morgen mehrere Asylbewerberunterkünfte im südlichen Landkreis Rosenheim. Ziel war die Sicherstellung von Betäubungsmitteln sowie die Festnahme mehrerer Personen. Drogenfahnder der Kripo Rosenheim übernahmen die Sachbearbeitung. Aufgrund polizeilicher Ermittlungen wurde bekannt, dass in Asylbewerberunterkünften in Raubling, Neubeuern und Rohrdorf mehrere Bewohner im Zusammenhang mit Betäubungsmitteldelikten stehen sollen.

Die sachleitende Staatsanwaltschaft Traunstein beantragte daraufhin Durchsuchungsbeschlüsse sowie Haftbefehle gegen die Männer. Die Tatverdächtigen mit pakistanischer Staatsangehörigkeit sind im Alter von 20-30 Jahren.

Am frühen Dienstagmorgen betraten zahlreiche Polizeikräfte die Unterkunftsräume in Raubling, Neubeuern sowie Rohrdorf. Eine Durchsuchung führte zur Sicherstellung von Cannabisprodukten. Nach bisherigen Erkenntnissen deutet die aufgefundene Menge auf ein Handeltreiben hin. Insgesamt neun Personen wurden vor Ort festgenommen. Gegen sieben Personen bestanden bereits Haftbefehle. Die Männer müssen sich nun wegen Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Im Laufe des heutigen Tages erfolgen die ersten Vorführungen der Beschuldigten beim Amtsgericht Rosenheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren