Kundgebung der Flüchtlingshelfer in München

Vollversammlung der Ehernamtlichen am kommenden Sonntag auf dem Marienplatz

image_pdfimage_print

München/Bad Aibling – Der Wind hat sich vielerorts gedreht in Fragen der Flüchtlingspolitik. Nach der einst positiven Grundstimmung seitens des Staates sehen sich immer mehr Geflüchtete und ehrenamtliche Helfer Einschränkungen durch die Behörden gegenüber. Vor allem die Arbeitsverbote und Sammelabschiebungen sind es, die die Beteiligten auf die Barrikaden bringen. Um ihren Unmut darüber öffentlich zu machen, ruft der Kreis Migration Bad Aibling e.V. jetzt alle Ehrenamtliche und Interessierten dazu auf, zur Vollversammlung der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe am kommenden Sonntag, den 23. April,  auf dem Münchener Marienplatz zu erscheinen.

Die Kundgebung beginnt um 15 Uhr und dauert bis etwa 18 Uhr. Damit wollen die ehrenamtlichen Helferkreise Bayerns auf ihre Arbeit und die Behördenwillkür aufmerksam machen. Sie fordern „gemeinsam für Menschenrechte und Demokratie“ ein- und aufzustehen.

Treffpunkt für die Mitfahrer aus Bad Aibling ist am Sonntag um 13 Uhr auf dem Bahnhof Bad Aibling, Zugabfahrt ist um 13.10 Uhr. Der Kreis Migration e.V. übernimmt die Fahrtkosten für die Helfer.

Hier die Original-Einladung:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren