Heftiger Auffahrunfall auf der A 8 bei Bad Aibling

Nürnberger übersieht Rumänen, der auf ohne Not auf der mittleren Spur fährt

image_pdfimage_print

Bad Aibling – In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 1 Uhr ereignete sich auf der A 8 Richtung München kurz nach der Anschlussstelle Bad Aibling ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 26-jähriger Rumäne befuhr mit seinem Pkw bei strömendem Regen den mittleren der drei Fahrstreifen. Ein sich mit deutlich höherer Geschwindigkeit annähernder 51-jähriger Pkw-Fahrer aus Nürnberg erkannte den Vorausfahrenden zu spät, versuchte noch vergeblich nach links auszuweichen und prallte seitlich versetzt gegen den Pkw des Rumänen.

Durch den starken Anstoß wurden beide Fahrzeuge nach links gegen die Mittelleitplanke geschleudert und mussten abgeschleppt werden. Zur Fahrbahnreinigung wurde zusätzlich eine Kehrmaschine der Autobahnmeisterei angefordert.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren