Initialtag „Zu Hause daheim im Inntal“

Bayernweite Aktionswoche „Zu Hause daheim“ startet am 6. Mai im Mehrgenerationenhaus Flintsbach a. Inn

image_pdfimage_print

Flintsbach – Selbstbestimmt alt werden und das am besten zu Hause – ein Wunsch, den viele Bürgerinnen und Bürger gemeinsam haben. Um die vielfältigen Möglichkeiten und Herausforderungen darzustellen, die dieser Wunsch mit sich bringt, hat die Bayrische Staatsregierung die Aktionswoche „Zu Hause daheim“ ins Leben gerufen, an dem sich das Christliche Sozialwerk Degerndorf-Brannenburg-Flintsbach e.V. gemeinsam mit dem Landratsamt Rosenheim in diesem Jahr beteiligt.

Im Rahmen dieser Aktionswoche findet im Mehrgenerationenhaus Flintsbach a. Inn am Samstag, den 06. Mai der Initialtag „Zu Hause daheim im Inntal“ statt, mit einem bunten Programm für die ganze Familie und interessanten Vorträgen zum Thema „Wohnen im Alter“.

 

Programm:

ab 10 Uhr: Maibaum-Aufstellen für die ganze Familie

ab 12 Uhr: Vorträge und Infostände rund ums Wohnen im Alter

 

Vorträge:

13:00 Uhr: „Ganz anders DAHOAM!“

Ein außergewöhnliches lokales Wohn-Konzept, nicht nur für die Generation 50plus

Rupert Voss, Geschäftsführer Innzeit GmbH

 

14:30 Uhr: „Selbstbestimmt und nachbarschaftlich wohnen in Genossenschaften – damit die schönen Plätze im Ort für ihre Bürger bezahlbar bleiben!“

Inge Schmidt-Winkler, Vorstand MARO Genossenschaft

 

Für musikalische Unterhaltung und Brotzeit ist gesorgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren