Update: Tötungsdelikt in Prien

Motiv noch unklar - Leiche wird obduziert

image_pdfimage_print

Prien –  Wie berichtet, kam es am frühen Samstagabend, 29. April 2017 vor einem Supermarkt im Ortsgebiet von Prien zu einem Angriff eines 29-jährigen afghanischen Asylbewerbers gegen eine  38-jährige Landsfrau, die dabei so schwer verletzt wurde, dass sie kurze Zeit später ihren schweren Verletzungen erlag. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim erging nun der Beschluss zur vorläufigen Unterbringung des Tatverdächtigen in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung.

Die Ermittler der Kripo Rosenheim arbeiten mit Hochdruck an der vollständigen Aufklärung des Falles. Es sind derzeit weitere Umfeldermittlungen erforderlich, die u.a. aufgrund der Sprachbarriere einige Zeit in Anspruch nehmen werden. Zu einer möglichen Motivlage oder etwaigen Vorbeziehungen zwischen dem Opfer und dem Tatverdächtigen liegen derzeit noch keine belastbaren Erkenntnisse vor. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion der 38-jährigen Afghanin in der Rechtsmedizin an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.