89ers Damen feiern ihren ersten Sieg

Softball-Team kann in Haar das zweite Spiel für sich entscheiden - Spielerinnen gesucht

image_pdfimage_print

Bad Aibling/Rosenheim – Drei Wochen nach den knappen Niederlagen bei den Laufer Wölfen stand für die Mädels der Rosenheim 89ers am Samstag der 2. Spieltag in der Softball Landesliga bei der dritten Mannschaft der Haar Disciples auf dem Programm. Das Softballteam, welches nach dem Neuaufbau im Winter dieses Jahr als Spielgemeinschaft mit den München Caribes an den Start geht, hatte sich dieses Wochenende einiges vorgenommen. Bei schönem Softballwetter reisten Christine Berger, Julia Faust, Iris Gomm, Linda Kollmer und Susanne Reisinger zusammen mit ihrem Trainer nach München.

Coach Florian Reichenbach musste an diesen Spieltag leider auf drei seiner Spielerinnen (Janette Sareiter, Nicola Wulf, Gina Träger) verzichten. Verstärkt wurden die Mädels der 89ers durch weitere Spielerinnen der München Caribes.

Im ersten Spiel des Tages startete Christine „Tine“ Berger als Pitcherin zusammen mit ihrer jungen Catcherin Susanne „Susi“ Reisinger.  Tine, welche am ersten Spieltag noch viele Walks abgeben musste, kam gut in der Spiel und warf viele Bälle in die Strikezone. Die Haarer Mädels waren offensiv an diesem Tag sehr gut aufgelegt und konnten schon im ersten Inning einem Hit nach dem anderen landen. Da es die Defense der Spielgemeinschaft verpasste gleich zu Anfang des Innings die sicheren Aus zu machen, konnte der Gegner insgesamt 13 Punkte im auf das Scoreboard bringen. Nach einer kurzen Ansprache des Coaches ließen sich die Mädels aber nicht hängen und hielten dagegen. In den restlichen drei Innings konnte die Mannschaft aus Haar nur noch 3 weitere Runs für sich verbuchen. Die 89ers/Caribes versuchten zwar alles, konnten aber insgesamt nur 6 Punkte für sich verzeichnen und somit musste man das Spiel durch die 10-Run Rule nach dem vierten Inning als Verlierer beenden. Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass die Mädels das Spiel schon im ersten Inning verschenkt haben und das Pitching eine große Verbesserung zum 1.Spieltag zeigt.

 

Foto: 89ers Damen Rookies mit Kriegsbemalung: Susanne Reisinger, Linda Kollmer, Iris Gomm, Julia Faust (v.l.)

 

Diese Niederlage wollte die Mannschaft im zweiten Spiel nicht auf sich sitzen lassen und zeigte dies gleich zu Beginn. Linda Kollmer (Hit by Pitch) und Susanne Reisinger (Walk) konnten auf Base kommen und mit dem was dann kam rechnete wohl niemand. Julia Faust, die ihr erstes Softballspiel überhaupt bestritt, schlug einen In The Park Homerun und konnte dadurch die ersten drei Punkte auf das Scoreboard bringen. Im folgenden Verlauf nutze man die Unsicherheiten bei den Pitchern der Haar Disciples und konnte so im ersten Inning 11 Punkte auf das Scoreboard bringen. Für die Spielgemeinschaft starteten in Spiel zwei Iris Gomm als Pitcher und Linda Kollmer als Catcher. Leider war es für Iris, welche erst seit wenigen Monaten den Sport erlernt, noch etwas zu früh um im Spiel zu pitchen. Darauf übernahm Ina Simon von den München Caribes ihre Position und machte ihren Job gut. Nach dem ersten Inning stand es damit 11:6 für die Spielgemeinschaft. Das zweite Inning konnte zwischen beiden Mannschaften ausgeglichen gestaltet werden und so ging man mit 13:8 in das dritte Inning. Hier konnten unsere Mädels wieder eiskalt zuschlagen und durch das Nutzen weiterer Fehler 7 Punkte für sich verzeichnen wohingegen die Haarer Mannschaft nur zwei Punkte erzielen konnte. Somit ging man mit einem Spielstand von 20:10 aufgrund der zwei Stunden Zeitbegrenzung in der vierte und letzte Inning. Die Mannschaft erzielte in diesem Spielabschnitt nur einen Punkt. Drei Aus fehlten den Mädels nun noch um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Doch die Haarer Mädels hatten etwas dagegen. Bis zum ersten Aus musste man 3 Punkte hinnehmen und so hatte man schon knapp ein Drittel seines komfortablen Vorsprung hergegeben. Doch die Defensive der Mädels stand nun wieder besser und ließ nur noch zwei Punkte zu ehe man das dritte und letzte Aus erzielen konnte und so den ersten Sieg der Saison feiern durfte.

Alle Mädels lieferten heute eine gute Leistung ab. Coach Florian Reichenbach appellierte noch einmal in seiner Ansprache, dass es vor allem die Kleinigkeiten und Grundlagen ankommt und man dies in den nächsten Wochen verbessern werde. Hervorzuheben ist außerdem, dass die noch recht jungen Spielerinnen der 89ers (im Schnitt jünger als 18 Jahre alt) sehr gute Leistungen bringen und den Einstieg in den Sport Softball gut gefunden haben. Besonders hervorheben muss man an dieser Stelle noch einmal die erst 14 jährige Julia Faust, die bei ihrer Softball Premiere defensiv gut agierte und offensiv durch 4 Hits ( 1x Single, 2x Double, 1x Homerun), sowie über beide Spiele mit 8 RBIs von sich überzeugen konnte. Das nächste Spiel der Mädels findet am nächsten Samstag den 6.Mai gegen die Spielgemeinschaft Erlangen/Nürnberg/Unterwurmbach statt. Nach aktuellem Stand kann Coach Florian Reichenbach hier auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Weiterhin sind die 89ers auf der Suche nach weiteren Mädels für ihre Mannschaft. Wenn du Lust hast die beliebteste Sportart Amerikas in einem jungen engagierten Team einmal selbst auszuprobieren dann melde dich unter damen@89ers.org für ein kostenloses Probetraining an.

Foto oben: Spielgemeinschaft 89ers(rote Trikots)/Caribes(blaue Trikots) nach dem Spiel gegen die Haar Disciples – Stehend v.l.: Coach Florian Reichenbach, Ina Simon, Franziska Pötsch, Vanessa Kitor, Christine Berger, Julia Faust, Kniend v.l.: Linda Kollmer, Susanne Reisinger, Sandra Stengel, Iris Gomm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.