Bei Wörnsmühl in den Gegenverkehr – vier Verletzte

Polofahrerin überholt und kracht in entgegenkommendes Fahrzeug - auch Telefonleitung beschädigt

image_pdfimage_print

Wörnsmühl – Am Mittwochnachmittag kam es auf der Staatsstraße 2077 gegen 15:20 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr eine 31-jährige aus Fischbachau mit ihrem VW Polo von Wörnsmühl in Richtung Fischbachau. Sie setzte wohl zu einem Überholvorgang an und übersah den entgegenkommenden VW Touareg. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es wurden dabei vier Personen verletzt, allerdings besteht keine Lebensgefahr.

Die beiden total beschädigten Fahrzeuge wurden geborgen. Die Straße blieb für einige Stunden gesperrt, da durch auslaufende Betriebsstoffe die Fahrbahn stark verunreinigt war und mit einem Spezialgerät gereinigt werden musste.

Durch den Unfall wurde unter anderem die Telefonleitung beschädigt, mit Beeinträchtigung muss berechnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.