Ungeliebte Omas und Opas?

„Wenn Großeltern unerwünscht sind" - Infoabend am 19. Mai in Kolbermoor

image_pdfimage_print

Kolbermoor -Ein eher selten in der Öffentlikchkeit diskutiertes Thema steht im Mittelpunkt eines Informations- und Diskussionsabends der „afa“ in Kolbermoor. Am nächsten Freitag, den 19. Mai, um 19:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Mitterharter Straße 3 referieren Experten über das Thema: „Wenn Großeltern unerwünscht sind – gibt es Lösungswege?“ 

Mehr als 150.000 Kinder in Deutschland verlieren jährlich den Kontakt zu einem Elternteil und zu ihren ausgegrenzten Großeltern. Die Dunkelziffer dürfte noch höher liegen. Großeltern, die ihre Enkel lieben, aber keinen oder nur sehr eingeschränkten Kontakt zu ihnen haben dürfen, gehen mit ihren leidvollen Erlebnissen meist nicht an die Öffentlichkeit.  Zu groß ist der Schmerz darüber, keinen Anteil daran zu haben wie die Kleinen aufwachsen.

Referenten:
Aybike Soybaba von der Bundesinitiative „Verlassene Großeltern“ hat leidvolle Erfahrung mit ihren Enkeln machen müssen. Sie gehört zu den Gründungsmitgliedern der Bundesinitiative „Verlassene Großeltern“. Der Verband setzt sich  für die Rechte von Großeltern und Enkelkindern ein.
Helge Holtmann, Rechtsanwalt für Familienrecht, Kolbermoor. Er wird das Thema Umgangsrecht erläutern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.