Ziel: Noch mehr Zusammenarbeit

Jahreshauptversammlung der SPD Feldkirchen-Westerham im Bürgerbüro

image_pdfimage_print

Feldkirchen-Westerham – Die JHV, zu der der Vorsitzende Thomas Bode die Mitglieder im SPD-Bürgerbüro begrüßen durfte, war geprägt vom Rückblick auf den Ablauf der Bürgermeisterwahl. Bode erinnerte daran, dass er mit vielen potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten der Vorstand nach dem Verzicht auf die Kandidatur unserer Kandidatin bedauerlicherweise vergebens gesprochen hat um sie für eine Kandidatur zu gewinnen.

Und weiter: „Vor der und nach der Wahl wurden wir von diversen Personen aus Politik, Wirtschaft und auch Privatpersonen stark kritisiert, dass wir uns für keinen Bürgermeisterkandidaten ausgesprochen haben“. Und leider haben im Nachgang einige versucht, die SPD mitverantwortlich für die Niederlage von Herrn Schweiger zu machen. Bode dazu. „All denen sei gesagt: Den einzigen Vorwurf, den wir uns gefallen lassen ist der, dass wir es nicht geschafft haben eine neue eigene Kandidatin bzw. einen neuen eigenen Kandidaten zu präsentieren.“

In seinem kommunalpolitischen Ausblick für das restliche Jahr tat Bode kund, dass dem Vorstand bereits eine terminierte Zusage aus dem Rathaus vorliegt für ein erstes Gespräch mit dem neuen Bürgermeister. „Wir werden dann viele unterschiedliche kommunalpolitische Themen ansprechen“.

Außerdem ist geplant, mit den Ortsräten aller Gemeindeteile verstärkt zusammenarbeiten und uns regelmäßig austauschen; diesbezügliche Einladungen gehen in den nächsten Tagen raus. Ein erstes Gespräch mit dem OR Feldolling hat es bereits gegeben.

Die eingeführten Veranstaltungsreihen werden ebenfalls fortgeführt: Gute Worte im Juli mit Thomas Bode; Gute Gespräche im Oktober mit Betty Mehrer (Thema bezahlbarer Wohnraum, Weyarner Modell) und Gute Wege (Spaziergang durch die Gemeinde). Die SPD beteiligt sich auch wieder am Kinderferienprogramm. Hier geht es dieses Mal zur Ausstellung „PHARAO“ nach Rosenheim.

Großes Lob von den Revisoren bekam Dr. Manfred Bischoff für die einwandfreie Führung der Kasse und seinen Bericht. Bischoff wurde einstimmig entlastet.

Als Delegierte für die Aufstellungskonferenzen zur Landtags- und Bezirkswahlen wurden gewählt Alisa Prock und Sandro Kotte. Ersatzdelegierte sind Peter Graf und Heinz Oesterle. Thomas Bode  erinnerte daran, dass Feldkirchen-Westerham eine der beiden Gemeinden des Landkreises Rosenheim ist, welche unsinnigerweise bei diesen Wahlen – und nur bei diesen Wahlen – dem Stimmkreis Miesbach zugeordnet ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.